Fenja Steffen siegt in Wanne-Eickel

Erfolgreicher Abschluss der Jugend Sportkeglerinnen

Am vergangenen Wochenende fand das letzte von fünf Jugendturnieren für die Sportkegeljugend der Region Westfalen statt. Mehr als 70 Jugendliche aus der gesamten Region Westfalen haben in den verschiedenen Klassen an den Wettkämpfen teilgenommen, die in den vergangenen beiden Jahren coronabedingt ausgefallen sind. Aus den Reihen des ESV Minden nahmen zwei Jugendliche an den Turnieren in Gütersloh, Greste, Lünen, noch einmal Gütersloh und Wanne-Eickel statt. Beide spielen in der Klasse weiblich U14 Anfänger und müssen bei jedem Wettkampf 120 Wurf in die Vollen spielen.

Die 11-jährige Lilly Pottkamp und die 12-jährige Fenja Steffen konnten bei ihren allersten Wettkämpfen beim Sportkegeln auf den fremden Kegelbahnen mit guten Ergebnissen aufwarten. Im Kreise der elf Starterinnen war schnell klar, dass beide Spielerinnen die Chance auf einen der ersten vier Plätze haben, die zur Teilnahme an den Westfalen-Meisterschaften qualifizieren. Und so kam es dann auch, dass Lilly auf Platz vier landete und sich ihr Ticket sicherte. Fenja, bis dahin auf Platz zwei schaffte im letzten Durchgang in Wanne-Eickel sogar den Sprung auf Platz eins und siegte mit sicherem Vorsprung in ihren Klasse.

Beide freuen sich sicherlich schon auf die Jugend-Westfalenmeisterschaften im Februar 2023, ebenfalls in Wanne-Eickel. Das nächste Highlight kommt aber schon am 28.12. mit der Weihnachtsfeier für alle Jugendlichen im ESV Minden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.